Hauskauf Checkliste

Ein Haus ist mit Sicherheit keine kleine Anschaffung. Die Investition will gut überlegt sein, egal ob man es später selbst als Wohnhaus nutzt oder ob man es an andere vermietet. Fehlentscheidungen können bei Immobilengeschäften schnell viel Arbeit und finanzielle Aufwendungen nach sich ziehen. Am Ende kann sogar ein finanzieller Verlust stehen, wenn Mängel nicht entdeckt werden oder unerwartete Renovierungs- und Sanierungsarbeiten fällig werden. Daher ist es wichtig, alle Entscheidungen mehrfach zu überlegen und auch sicherzustellen, alle wichtigen Punkte beachtet zu haben. Speziell für letzteres bieten wir Ihnen unsere kostenlose Hauskauf Checkliste zum Download an.

Hauskauf Checkliste herunterladen

Die Hauskauf Checkliste steht über das folgende Formular bereit. Im einfachsten Fall verwenden Sie einfach die PDF Version. Die ist in wenigen Augenblicken ausgedruckt und einsatzbereit. Viel Erfolg.

 


* Mit dem Download sind Sie damit einverstanden, dass Ihre E-Mail-Adresse vom Betreiber des Portals und den Sponsoren für Werbezwecke per Newsletter genutzt wird. Sie erhalten in der Regel einen Newsletter pro Tag. Sie können der Nutzung der Daten zu Werbezwecken jederzeit per E-Mail an abmeldung @ kaufvertragmuster.com widersprechen. Ja, ich bin mindestens 18 Jahre alt. Dieser Service wird durch Werbung finanziert.

* Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiert.


Achtung: Es wird kein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben. Befragen Sie im Zweifel einen Bausachverständigen. Wir übernehmen keinerlei Haftung.

Beim Hauskauf beachten

Hauskauf Checkliste
© Pixel Embargo – Fotolia.com

Die eigentliche Hauskauf Checkliste kann oben heruntergeladen werden. Wir wollen hier auch gar nicht jeden einzelnen Punkt bis ins Detail erneut durchkauen. Das bringt weder einen Leser noch uns etwas. Allerdings gibt es doch die ein oder andere Anmerkung, die wir gerne machen möchten. Zum einen gilt es verschiedene Punkte besondere Priorität beizumessen. Außerdem soll noch einmal klargestellt werden, wie weitreichend manche Entscheidungen bei einem Hauskauf sind. Daher hier noch einmal ein paar Hinweise zur Checkliste und deren Inhalt.

Der aus unserer Sicht wichtigste Punkt in der Hauskauf Checkliste, ist die Begutachtung der Lage. Wie ist das Grundstück gelegen? Wohnen Sie gerne eher ländlich, oder doch am Stadtrand? Vielleicht ist ein Vorort interessant oder möglich nah in der Stadt? Das ist sich eine Preisfrage. Wer sich jedoch nur aus Preisgründen auf einen schlechten Kompromiss einlässt, mit dem er nicht zufrieden ist, wird sich immer darüber ärgern. Doch nicht nur die einfache Entscheidung zur Wohnlage ist wichtig. Auch die Lage, Verkehrsanbindung und ähnliches sind wichtig. Gibt es Kinder oder einen Kinderwunsch? Können die kleinen dort ausreichend spielen? Sind gefährliche Hauptstraßen in der Nähe? Ist vielleicht ein Grundstück in einer Verkehrsberuhigten Zone vorzuziehen? Das sind wichtige Entscheidungen.

Darüber hinaus bietet die Hauskauf Checkliste eine weitere Punkte, über die Sie sich unbedingt Gedanken machen müssen. Die Grundstücksgröße spielt eine enorme Rolle. Ein Grundstück, was im Endeffekt zu klein ist für die ganze Familie, macht auf Dauer nicht glücklich. Bedenken Sie auch die Zukunftsplanung. Sind ein oder mehrere Kinder gewünscht? Gibt es vielleicht einen Hund? Wie sieht es mit einer Gartenfläche aus? Natürlich muss ein Garten gepflegt werden. Je mehr Quadratmeter hier zusammenkommen, desto aufwendiger. Als Grundregel gilt jedoch: Lieber einige Quadratmeter zuviel als zu wenig.

Zu kurz kommen darf in einer Hauskauf Checkliste natürlich auch nicht die Begutachtung des Hauses selbst. Ohne hier alles vorwegnehmen zu wollen, müssen Sie natürlich die Immobilie selbst genau untersuchen. Im Zweifel lohnt sich immer ein Bausachverständiger, gerade bei älteren Häusern. Möglicher Sanierungsbedarf an der Substanz kann durch einen Laien nicht unbedingt erkannt werden. Noch schwieriger ist dies bei einem Fachwerkhaus, da der Denkmalschutz eine einfache Renovierung mit vielen Auflagen aufwendiger und teurer macht. Also nicht am falschen Ende sparen, sondern im Idealfall immer einen Experten vor der Unterschrift zu Rate ziehen.