Autokaufvertrag

Speziell für Privatpersonen ist ein Auto zu verkaufen niemals ganz einfach. Gerade wenn es einige Jahre gefahren wurde hängen viele Erinnerungen an einem Fahrzeug. Die eine Person reagiert darauf emotional, eine andere Person lässt das vielleicht vollkommen kalt. Immerhin bedeutet der Verkauf häufig auch, dass ein neues Auto angeschafft wird oder wurde. Mit der Vorfreude darüber kann man sich häufig trösten. Um den Abschied durch unerwartete Probleme oder Komplikationen im Nachhinein nicht noch schwieriger zu gestalten, muss man jedoch Vorbereitungen treffen.  Egal ob Händler oder Privatperson: Sichern Sie sich unbedingt mit einem Autokaufvertrag ab! Wir bieten Ihnen hier einen kostenlosen Mustervertrag zum Download an.

Autokaufvertrag herunterladen

Der Autokaufvertrag ist eine kostenlose Vorlage, die Ihnen beim Verkauf eines Autos als Grundlage dienen kann. Wir erheben dafür keinerlei Gebühren und stellen den Mustervertrag kostenfrei zur Verfügung.
 


* Mit dem Download sind Sie damit einverstanden, dass Ihre E-Mail-Adresse vom Betreiber des Portals und den Sponsoren für Werbezwecke per Newsletter genutzt wird. Sie erhalten in der Regel einen Newsletter pro Tag. Sie können der Nutzung der Daten zu Werbezwecken jederzeit per E-Mail an abmeldung @ kaufvertragmuster.com widersprechen. Ja, ich bin mindestens 18 Jahre alt. Dieser Service wird durch Werbung finanziert.

* Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiert.



Bitte beachten: Trotz intensiver Prüfung nach bestem Wissen und Gewissen, können wir keinerlei Haftung für die Dokumente übernehmen. Die Verwendung der hier angebotenen Autokaufvertrag Vorlagen erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr.

 

Detaillierte Beschreibungen

AutokaufvertragWichtig ist für eine möglichst hohes Maß an persönlicher Absicherung die korrekte Beschreibung des verkauften Fahrzeuges. Je mehr eindeutige Merkmale Sie im Autokaufvertrag beschreiben, desto besser. Eine erste konkrete Möglichkeit, die Sie in Erklärungsnot bringen könnte, ist bspw. eine Beteiligung des Fahrzeuges an einer Straftat. Dies klingt zunächst abgehoben und sehr abstrakt, ist jedoch gar nicht so abwegig. Es muss ja nicht unbedingt gleich ein Bankraub werden, bei dem Ihr Fahrzeug als Fluchtauto dient. Es reicht ja bereits wenn einfach nur ein Verdacht auf den Fahrer des Wagens fällt, aus welchen Gründen auch immer. Auch wenn Ihr Fahrzeug an einem Tatort gefunden wird kann es sein, dass der Halter ausfindig gemacht wird. Hat der Käufer das Fahrzeug noch nicht umgemeldet, wird man sich bei Ihnen melden. Daher unbedingt möglich beweiskräftige eindeutige Merkmale unter dem Punkt Vertragsgegenstand hinterlegen.

Sonstige Angaben im Autokaufvertrag

Der Autokaufvertrag muss natürlich vollständig ausgefüllt werden. Es reicht nicht aus wenn nur das Auto beschrieben wird. Ganz wichtig natürlich ebenfalls: Die Angaben der Daten vom Verkäufer, also vermutlich Ihre eigenen Daten, sowie die Anschrift und Namen des Käufers. Hier ist jedoch Vorsicht geboten. Kennen Sie die Person nicht, findet also ein Verkauf an unbekannte Dritte statt, sollten Sie unbedingt die Identität verifizieren. Lassen Sie sich daher den Ausweis zeigen und notieren Sie optimaler Weise zusätzlich die Nummer des Dokuments. Das kann die Personalausweisnummer sein, jedoch auch eine Nummer von einem Führerschein. Ebenfalls zu notieren ist dann noch der genaue Kaufpreis. Sie sollten unbedingt auch festhalten wie gezahlt werden soll. Erfolgt die vollständige Zahlung später, bspw. da nur eine Anzahlung über die Hälfte der Summe geleistet wurde, ist auch dies zu notieren. Nur so haben Sie später einen schriftlichen Beleg. Vor der Übergabe des Autos ist dann natürlich der Autokaufvertrag zu unterzeichnen, von beiden Seiten. Optimalerweise werden zwei Kopien angefertigt, sodass jede Seite ein Exemplar erhält.